Ihno Hoffmannbeck Electronic Forum - User helfen Usern - Webhosting - Exchange
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zum Portal Zur Startseite

Ihno Hoffmannbeck Electronic Forum - User helfen Usern - Webhosting - Exchange » Videobearbeitung » Hardware » RAID Verbund » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen RAID Verbund 3 Bewertungen - Durchschnitt: 9,333 Bewertungen - Durchschnitt: 9,333 Bewertungen - Durchschnitt: 9,333 Bewertungen - Durchschnitt: 9,33  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Harald
Jungspund


images/avatars/avatar-13.gif

Dabei seit: 06.07.2003
Beiträge: 10

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,00

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.766
Nächster Level: 62.494

9.728 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Fragezeichen RAID Verbund Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo User, ich möchte einen RAID -Verbund mit drei 160 GB A-ATA II HDD im Level 5 aufbauen. Statt 480GB werde ich dann 320GB erhalten. Mir wurde ein Stripesize von 128K beim NTFS-Format für die Video-Bearbeitung vorgeschlagen. Welche Schreib -und Lesezeiten kann ich erwarten. Oder soll ich die HDD einzeln verwenden? Möglich ist auch zwei Platten im RAID0 (zwei mal 160GB=insgesamt 160GB mit bester Geschwindigkeit für die Daten ohne Sicherheit) und für das Betriebssystem zum Booten eine extra Platte (160GB).
Was haltet Ihr davon. Sage für jede Hilfe Danke Harald

__________________
Thermaltake Tsunami Dream
Tagan TF430W
ASUS A8N SLI Premium
2048 MB PC-400 DDR Corsair Value Twin
AMD64 (939) 4000+
MSI VGA PCIE 256MB X1600XT
3* SAT II Samsung 160GB/8MB
HL-DT-ST DVD-RAM GSA-H20L (Lightsribe)
HL-DT-ST DVDRAM GSA-4167B usw.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Harald am 27.02.2006 08:21.

27.02.2006 08:21 Harald ist offline E-Mail an Harald senden Beiträge von Harald suchen Nehmen Sie Harald in Ihre Freundesliste auf
Kuddel01 Kuddel01 ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-15.gif

Dabei seit: 27.06.2003
Beiträge: 254
Herkunft: Deutschland

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.342.514
Nächster Level: 1.460.206

117.692 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: RAID Verbund Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meiner Meinung nach, braucht man für die Videobearbeitung nicht unbedingt eine sehr hohe Datensicherheit. Daher würde ich z.B. je eine Platte für das Betriebssystem nehmen und eine für die Daten. Eventuell für das Betriebssystem ein Raid 0, weil schneller.
Die heutigen Platten sind eigentlich schnell genug für Videos...

RAID 0 - Data Striping
Hierbei werden mindestens zwei Festplatten zu einem logischen Laufwerk (Stripe-Set) zusammengefasst. Der große Vorteil von RAID 0 liegt in der optimalen Nutzung der gesamten Kapazität aller beteiligten Laufwerke und im erhöhten Datendurchsatz. Dies gilt besonders dann, wenn sequentiell gelesen oder geschrieben wird. Die zu speichernden Daten werden in Blöcke aufgeteilt und auf die Festplatten verteilt gespeichert. Dadurch sind deutlich schnellere Zugriffe möglich.
Diese Konfiguration trägt die Bezeichnung RAID allerdings zu Unrecht – RAID 0 bietet keine Redundanz. Tatsächlich erhöht sich die Gefahr eines Festplattenfehlers sogar. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Festplatte ausfällt, verdoppelt sich schon bei einem Stripe-Set aus nur zwei Laufwerken. Durch den Zusammenschluss von zwei Festplatten halbiert sich nämlich die mittlere Ausfallzeit (MTBF = Meantime between Failure) der gesamten Anordnung. Fällt eine von beiden Festplatten aus, sind sämtliche gespeicherten Daten verloren.

RAID 1 - Mirroring/Duplexing
Dieses Verfahren bietet echte Redundanz, da die Daten eines Laufwerks auf einer zweiten Festplatte gespielt werden. RAID 1 stellt einen einfachen, höchst effizienten Weg dar, um hohe Datensicherheit und System-Verfügbarkeit sicherzustellen.
Da alle Daten auf zwei identischen Festplatten zwei Mal gespeichert werden, sind selbst bei Ausfall eines Laufwerks die Daten weiterhin verfügbar. Das defekte Laufwerk kann im laufenden Betrieb ausgetauscht werden, sofern der Controller dies unterstützt. Die Daten werden dann automatisch wieder auf das neue Laufwerk aufgespielt.
Man spricht von Disk Mirroring, wenn zwei Festplatten auf demselben I/O-Kanal gespiegelt werden. Bei Disk Duplexing verwendet jede Festplatte einen eigenen I/O-Kanal. Nachteil von RAID 1 ist der hohe Preis: Der Anwender bezahlt zwei physikalische Laufwerke, kann jedoch nur die einfache Speicherkapazität nutzen.

RAID 5 - Data Striping und verteilte Parity-Informationen
RAID 5 verwirft das Prinzip der Spiegelung zu Gunsten eines Stripe-Sets mit verteilt gespeicherten Redundanzdaten (Parity-Informationen). Durch diesen ausgewogenen Kompromiss wird gute Performance bei gleichzeitig hoher Ausfallsicherheit erzielt. Nicht zuletzt deshalb ist RAID 5 vor allem im professionellen Umfeld sehr verbreitet.
RAID 5 lässt sich ab mindestens drei Festplatten einsetzen. Dabei ist der RAID-Controller für die Berechnung der Redundanzdaten zuständig. Zusätzlich wird ein Index dieser Redundanzdaten erzeugt und ebenfalls über alle Festplatten verteilt gespeichert. Fällt ein Laufwerk im Betrieb aus, erzeugt das System eine Warnung, arbeitet aber dennoch weiter. Erst wenn eine weitere Festplatte streikt, gehen alle Daten verloren. Ein einzelnes defektes Laufwerk kann einfach im Betrieb ausgetauscht werden.
Das System ist in der Lage, die darauf gespeicherten Daten aus den Parity-Informationen zu errechnen und wiederherzustellen. Für die Dauer der Wiederherstellung arbeitet das RAID-5-Array mit verringerter Performance.
Bei RAID 5 hängt die insgesamt nutzbare Speicherkapazität von der Anzahl der verwendeten Laufwerke ab. Für die Speicherung der Parity-Informationen wird insgesamt die Größe eines Einzellaufwerks benötigt. Bei einem RAID-5-Array aus drei 250-GByte-Festplatten stehen also lediglich 500 GByte für die Speicherung von Nutzdaten zur Verfügung.
Grundsätzlich sollten nur Festplatten gleicher Größe verwendet werden, idealerweise sogar baugleiche Typen. Theoretisch können auch unterschiedlich große Festplatten eingesetzt werden – das kleinste Laufwerk im Verbund bestimmt dann aber die Größe der Einzelfestplatten, aus denen das RAID-Array zusammengesetzt wird. Besteht das Array beispielsweise aus zwei 250-GByte- und einer 160-GByte-Festplatte, bleiben nur rund 320 GByte für die Datenspeicherung übrig. Der Grund dafür liegt darin, dass auch von den 250-GByte-Laufwerken nur 160 GByte genutzt werden.

RAID 10 und 0+1 - Kombination aus RAID 1 und RAID 0
RAID 10 und 0+1 kombinieren die Vorteile der Level 0 und 1, Performance und Redundanz. Benötigt werden für ein solches System mindestens vier Festplatten. Jeweils zwei von ihnen sollten identisch sei. Zusammen ergeben sie aber nur die Kapazität von zwei Laufwerken.
Die beiden Bezeichnungen 10 und 0+1 deuten auf den jeweiligen internen Aufbau des Arrays hin. Bei einem RAID-10-Array geht man von zwei Mirror-Arrays (RAID 1) aus. Die zwei so entstehenden logischen Laufwerke werden dann zu einem Stripe-Set (RAID 0) zusammengefasst. Genau andersherum verhält es sich bei einem RAID-0+1-Array: Hier werden zwei Stripe-Sets (RAID 0) gespiegelt (RAID 1).
Egal wie der innere Aufbau tatsächlich aussieht – im allgemeinen Sprachgebrauch wird nur selten zwischen den beiden Varianten unterschieden. RAID 10 und 0+1 können daher als synonym gelten.

JBOD - Just a Bunch of Disks
Bei dieser Anordnung von Festplattenlaufwerken handelt es sich nicht um einen RAID-Standard. Dennoch unterstützen die meisten RAID-Controller auch diese Organisationsform. Hier werden die einzelnen Festplatten einfach hintereinander geschaltet und ergeben so ein großes logischen Laufwerk. Die Kapazitäten der Einzellaufwerke addieren sich dabei.
Ein Geschwindigkeitsvorteil wie bei RAID 0 ergibt sich nicht, da die Zugriffe nicht auf die Laufwerke verteilt werden. Dennoch gilt ähnlich wie für RAID 0, dass alle Daten beim Ausfall nur eines Laufwerks verloren sind. Diese Anordnung wird auch häufig als Disk-Spanning bezeichnet.
Fazit
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass RAID 0 die höchstmögliche Performance und Nutzung der Kapazität bietet. Die Ausfallsicherheit bleibt dabei aber auf der Strecke. Redundanz und Schutz vor Ausfall eines Laufwerks liefert erst RAID 1. Dieses Verfahren ergibt aber keinerlei Geschwindigkeitszuwachs und verbraucht für die Ausfallsicherheit die Hälfte der gesamten Speicherkapazität. RAID 10 und 0+1 kombinieren die Vorteile von RAID 0 und 1, benötigen aber immer noch die Hälfte der Gesamtkapazität für die Redundanz. Den besten Kompromiss aus Performance und Ausfallsicherheit liefert RAID 5.

__________________
cu K1
27.02.2006 08:53 Kuddel01 ist offline E-Mail an Kuddel01 senden Homepage von Kuddel01 Beiträge von Kuddel01 suchen Nehmen Sie Kuddel01 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Kuddel01 in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Kuddel01: Kuddel01K1 YIM-Name von Kuddel01: Kuddel01K1
Harald
Jungspund


images/avatars/avatar-13.gif

Dabei seit: 06.07.2003
Beiträge: 10

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,00

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.766
Nächster Level: 62.494

9.728 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Harald
traurig Raid5 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo User, nun habe ich drei HDDs a 160GB im RAID5 aktiviert. Es werden nun 305GB von Win XP formatiert. Das wird sicherlich die ganze Nacht daueren. Ich hatte anfangs diesen Prozess unterbunden, um nachzuschauen, ob ich vorher noch 8 Partitionen anlegen kann. Das war nicht möglich! Es steht nur der gesamte Festplattenbereich zur Formatierung an. Das gefällt mir garnicht. Mal sehn wie es weitergeht.
Hat von Euch jemand Erfahrung?
Gruß Harald

__________________
Thermaltake Tsunami Dream
Tagan TF430W
ASUS A8N SLI Premium
2048 MB PC-400 DDR Corsair Value Twin
AMD64 (939) 4000+
MSI VGA PCIE 256MB X1600XT
3* SAT II Samsung 160GB/8MB
HL-DT-ST DVD-RAM GSA-H20L (Lightsribe)
HL-DT-ST DVDRAM GSA-4167B usw.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Harald am 14.03.2006 21:07.

14.03.2006 21:06 Harald ist offline E-Mail an Harald senden Beiträge von Harald suchen Nehmen Sie Harald in Ihre Freundesliste auf
Ihno Ihno ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1.gif

Dabei seit: 23.06.2003
Beiträge: 312
Herkunft: Deutschland / Niedersachsen

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.650.383
Nächster Level: 1.757.916

107.533 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

und ?

Wie lange hat es gedauert ?

Hast Du jetzt den Raid-Verband wieder aufgelöst ?

__________________
MfG

Fingerwundschreiber

http://www.ihno.de

Preisangaben, sofern nicht anders ausgezeichnet in Euro inkl. 19% USt. (MwSt.)
16.03.2006 16:31 Ihno ist offline E-Mail an Ihno senden Homepage von Ihno Beiträge von Ihno suchen Nehmen Sie Ihno in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Ihno in Ihre Kontaktliste ein
Harald
Jungspund


images/avatars/avatar-13.gif

Dabei seit: 06.07.2003
Beiträge: 10

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 9,00

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 52.766
Nächster Level: 62.494

9.728 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Harald
traurig Raid 5 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo User, inzwischen habe ich den Raid-Verbund wieder aufgelöst. Da ich nach Installation der Grafikkarten-Treiber und dann nach Anmeldung einen sofortigen Absturtz mit der letzten Meldung eines Adresskonfliktes hatte. Daraufhin habe ich versucht meine MSI XT1600 umzutauschen, aber daraus wurde nichts. Mit der vermeintlichen defekten Grafikkarte und den aufgelösten Raid-Verbund funktionierte wieder alles!!!
Inzwischen habe ich täglich mindestens einen/zwei Systemabstürze (vermutlich wieder Speicherkonflikt?!-- kein blue screen!) Das System startet sich selbst wieder im normalen Modus, nicht abgesichert.
Habt Ihr Testvervahren um den Fehler einzugrenzen? Kann es an meinen RAM-Bausteinen liegen (not ECC)?
Gruß Harald Danke

__________________
Thermaltake Tsunami Dream
Tagan TF430W
ASUS A8N SLI Premium
2048 MB PC-400 DDR Corsair Value Twin
AMD64 (939) 4000+
MSI VGA PCIE 256MB X1600XT
3* SAT II Samsung 160GB/8MB
HL-DT-ST DVD-RAM GSA-H20L (Lightsribe)
HL-DT-ST DVDRAM GSA-4167B usw.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Harald am 22.03.2006 09:19.

21.03.2006 23:10 Harald ist offline E-Mail an Harald senden Beiträge von Harald suchen Nehmen Sie Harald in Ihre Freundesliste auf
fronti
Grünschnabel


Dabei seit: 23.07.2006
Beiträge: 6

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 7,00

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 24.984
Nächster Level: 29.658

4.674 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Raid 5 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Um RAM zu testen nehm ich immer
memtest

das einfach ein paar Stunden laufen lassen. (ist eine Bootcd so dass das andere System waerend des Test nicht zu Benutzen ist smile )
Wenn der Fehler findet sollte man das RAM wechseln.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Kuddel01 am 23.07.2006 15:20.

23.07.2006 09:57 fronti ist offline E-Mail an fronti senden Beiträge von fronti suchen Nehmen Sie fronti in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Thema bewerten: 

nicht lesenswert nicht lesenswert 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10
 lesenswert lesenswert

Ihno Hoffmannbeck Electronic Forum - User helfen Usern - Webhosting - Exchange » Videobearbeitung » Hardware » RAID Verbund

Impressum

Powered by Burning Board zweipunktzweipunktzweipl © 2001-2004 WoltLab GmbH
Unsere Seiten enthalten zur vollständigen Funktionalität zum Teil sogenannte Cookies.
Wenn Sie dies nicht wollen, deaktivieren Sie diese Funktion bitte in Ihrem Browser,
oder verlassen Sie bitte unsere Seiten.