Ihno Hoffmannbeck Electronic Forum - User helfen Usern - Webhosting - Exchange
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zum Portal Zur Startseite

Ihno Hoffmannbeck Electronic Forum - User helfen Usern - Webhosting - Exchange » Linux Debian Suse Knoppix » LINUX » Der Editor vi und nvi » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Editor vi und nvi 2 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kuddel01 Kuddel01 ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-15.gif

Dabei seit: 27.06.2003
Beiträge: 254
Herkunft: Deutschland

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.342.517
Nächster Level: 1.460.206

117.689 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Augenzwinkern Der Editor vi und nvi Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der vi ist der Standardeditor unter Linux & Unix und läßt sich sehr schnell bedienen, wenn man mit den grundlegenden Befehlen vertraut ist.
Seine "Ableger" sind der vim (vi-improved; Textoberfläche) und der gvim (graphical vim, graphische Oberfläche).

Der vimtutor ( einfach vom Terminal aus aufrufen ) ist ein hilfreiches Einsteigerprogramm - vorausgesetzt man bringt ein bisschen Zeit mit.

Aufrufen von vi
Starten läßt sich der Editor mit dem Befehl vi, beziehungsweise vim oder gvim:
vi [Dateiname] oder bei der Friz!Box mit nvi
öffnet die Datei Dateiname zum Bearbeiten oder legt diese, sofern sie noch nicht existiert, neu an.

Kommandomodus, Eingabemodus und Kommandozeile
Der vi hat drei verschiedene Modi:

1) Der Kommandomodus oder Befehlsmodus
Im Befehlsmodus kann man den vorliegenden Text bearbeiten.
Direkt nach dem Starten des vi befindet man sich in diesem Modus (man kann also nicht direkt Text eingeben!). Alle hier eingegebenen Zeichen werden als Befehle interpretiert und vom vi direkt ausgeführt. Will man nun Text eingeben, muß man in den Eingabemodus wechslen.

2) Der Eingabemodus
Beispielsweise durch den Befehl i ( insert )
Hier kann man direkt Text eingeben.
Um den Eingabemodus zu verlassen, drückt man die Esc-Taste. Dadurch gelangt man in den Befehlsmodus.

3) Die Kommandzeile
Von der Kommandozeile aus kann man Dateien öffnen, speichern, usw. Außerdem muß man sich zum Verlassen des vi in diesem Modus befinden!
In die Kommandozeile gelangt man vom Befehlsmodus aus, indem man einen Doppelpunkt : eingibt. Vom Eingabemodus aus also ESC :
Verlassen des vi
Um den vi zu verlassen, wechselt man in die Kommandozeile und gibt q ein. ( Also gegebenenfalls Esc :q ).

Dateien laden, speichern und schließen
:w - Datei zwischendurch speichern
:wq - Datei abspeichern und vi verlassen
:q - vi verlassen, falls Datei abgespeichert wurde
:q! - vi ohne Abspeichern verlassen
:r [Dateiname] - fügt den Inhalt von [Dateiname] an der Cursorposition ein
:e [Dateiname] - Datei [Dateiname] laden, wenn die Datei nicht existiert wird eine erzeugt
:next - die nächste Datei laden, falls vi mit mehrern Dateien aufgerufen wurde
:prev - die vorherige Datei laden,, falls vi mit meheren Dateien aufgerufen wurde

Text eingeben
i ( insert ) Eingabe vor dem aktuellen Zeichen
a ( append ) Eingabe nach dem aktuellen Zeichen
I Eingabe am Anfang der aktuellen Zeile
A Eingabe am Ende der aktuellen Zeile
o neue Zeile erzeugen und nach der aktuellen Zeile einfügen
O neue Zeile und vor der aktuellen Zeile einfügen

Text bearbeiten
Im Text kann man sich mit den Pfeiltasten oder alternativ mit den Tasten l, h, j, k nach links, rechts, unten und oben bewegen.

w Cursor ein Wort vorwärts bewegen
3w Cursor drei Worte vorwärts bewegen
b Cursor ein Wort rückwärts bewegen
$ mit dem Cursor zum Zeilenende springen
0 mit dem Cursor zum Zeilenanfang springen
G mit dem Cursor zur letzte Zeile springen
9G mit dem Cursor zur Zeile 9 springen
r [Zeichen] das Zeichen über dem Cursor mit [Zeichen] überschreiben
cw [Zeichen, Wort,...] bis zur nächsten Wortgrenze ab Cursorposition überschreiben
cc bis zur nächsten Zeilengrenze überschreiben
dd aktuelle Zeile löschen
4dd ab aktueller Zeile vier Zeilen löschen
dw Wort löschen (ab Cursorposition)
d$ oder D Löschen in aktueller Zeile von Cursorposition bis Zeilenende
yy aktuelle Zeile in den Puffer (Zwischenspeicher) schreiben
yw bis zum Ende des aktuellen Wortes in den Puffer schreiben
y$ bis zum Ende der aktuellen Zeile in den Puffer schreiben
7yy sieben Zeilen ab der aktuellen Zeile in Puffer schreiben
p Pufferinhalt unter der aktuellen Zeile einfügen
P Pufferinhalt über der aktuellen Zeile einfügen
u letzten Befehl rückgängig machen (undo)
ZZ Dateiinhalt abspeichern und vi verlassen

Im Text suchen und ersetzen
/ [Zeichen, Wort,...] von der aktuellen Position an vorwärts nach [Zeichen, Wort,...] suchen
? [Zeichen, Wort,...] von der aktuellen Position an rückwärts nach [Zeichen, Wort,...] suchen
n das letzte Suchkommando wiederholen
N das letzte Suchkommando in die jeweils andere Richtung wiederholen
f Zeichen sucht nach Zeichen in der aktuellen Zeile vorwärts
F Zeichen sucht nach Zeichen in der aktuellen Zeile rückwärts
:%s/Quelle/Ziel/ ersetzt Quelle im Text einmal durch Ziel
:%s/Quelle/Ziel/g ersetzt Quelle im Text überall durch Ziel

Beispiel:
Der Befehl ":5,$s/\~/Hallo/g " ersetzt von der fünften bis zur letzten Zeile "~" durch das Wort "Hallo".

Schrittweise Erklärung des Befehls:

: in die Kommandozeile wechseln
5,$ Der Befehl hat Auswirkung von Zeile 5 bis zur letzten Zeile. Ohne diese Angabe wirkt sich der Befehl nur in der aktuellen Zeile aus.
s ersetzen (substitute)
/\~/Tilde/ /alter Ausdruck/neuer Ausdruck/
\~ bei Sonderzeichen wie z.B. "~" einen Backslash voranstellen
g Auswirkung auf alle Vorkommen in der Zeile (global). Weglassen oder "1" bedeutet Auswirkung nur auf erstes Vorkommen.
"2" bedeutet zweites Vorkommen usw.


Optionen zum vi
Man kann den vi auch mit verschiedenen Optionen starten:
vi [-option] [Dateiname]


-i startet vi gleich im Eingabemodus
-R Datei read-only öffnen
+zeilennummer springt direkt zur angegebenen Zeile
+/[muster] Springt an die Stelle an der das erste mal [muster] auftaucht

__________________
cu K1
05.02.2005 12:25 Kuddel01 ist offline E-Mail an Kuddel01 senden Homepage von Kuddel01 Beiträge von Kuddel01 suchen Nehmen Sie Kuddel01 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Kuddel01 in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Kuddel01: Kuddel01K1 YIM-Name von Kuddel01: Kuddel01K1
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Thema bewerten: 

nicht lesenswert nicht lesenswert 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10
 lesenswert lesenswert

Ihno Hoffmannbeck Electronic Forum - User helfen Usern - Webhosting - Exchange » Linux Debian Suse Knoppix » LINUX » Der Editor vi und nvi

Impressum

Powered by Burning Board zweipunktzweipunktzweipl © 2001-2004 WoltLab GmbH
Unsere Seiten enthalten zur vollständigen Funktionalität zum Teil sogenannte Cookies.
Wenn Sie dies nicht wollen, deaktivieren Sie diese Funktion bitte in Ihrem Browser,
oder verlassen Sie bitte unsere Seiten.